Bundessieger der Bestattungsfachkräfte zum 15. Mal ermittelt

Der Bundesverband Deutscher Bestatter gab am 08.11.2021 die Bundessieger des Bundesleistungswettbewerbs der Bestattungsfachkräfte bekannt. Im Wettbewerb standen erneut die besten Bestattungsfachkräfte der Länder, die ihre Abschlussprüfung mit mindestens „gut“ bestanden haben und 27 Jahre oder jünger sind.

Die Kandidaten für den Bundessieg hatten in diesem Jahr Aufgaben aus dem Bereich der hygienischen Versorgung von Verstorbenen zu lösen. Ablauf und wichtige gesetzliche Bestimmungen bei der fachgerechten Versorgung sowie die Bedeutung und Anforderungen an Sargkarten im Rahmen der Coronapandemie waren zu erörtern. Zudem prüfte die Prüfungskommission aktuelle Begriffsdefinitionen zur Coronalage und das vorhandene Wissen zum Umgang und dem Einsatz von Desinfektionsmitteln.

Alle Teilnehmer lösten die Prüfungsaufgabe sehr engagiert und mit fundiertem Fachwissen.

Nach eingehender Beratung und sorgfältiger Bewertung der gezeigten Leistungen stellte die Prüfungskommission das Ergebnis fest und verkündeten Luise Diestel aus Bayern als 1. Bundessiegerin und Linda Beckmann als 2. Bundessiegerin aus Nordrhein-Westfalen 2021. Sie erhielten für die herausragenden Leistungen je eine Prämie in Höhe von 300,- € und 200,- € sowie eine Ehrenurkunde.

Den Prüfungsausschuss bildeten Diana Pick (Mächerle Bestattungen GmbH, Wörth am Rhein), Antje Körner (Bestattungshaus Körner GmbH, Walsrode), und Antje Bisping (Bundesverband Deutscher Bestatter e.V., Düsseldorf) als Vorsitzende.

Die 8 Landessieger bekamen als besondere Anerkennung ihrer Leistung durch den BDB eine Urkunde und als Präsent das Buch mit den Karikaturen – Der letzte Streich – sowie einen Amazon-Gutschein überreicht.

Der Bundesverband Deutscher Bestatter e. V. gratuliert den Bundessiegern und den Landessiegern sowie den Ausbildungsbetrieben herzlich zu den hervorragenden Leistungen. Die Landesinnung Bestattungsgewerbe gratuliert insbesondere dem Landessieger Jonas Theis vom Ausbildungsbetrieb Bestattungen Brenner in Wiesloch.