Aktuelles
 
Schreiner wählen neu und werfen Blick auf Stundensätze
 News vom 20. Mai 2019
   
Bildunterschrift:
Rainer Großmann (Innungsbeauftragter) und Kreishandwerksmeister Alexander Wälde (beide Kreishandwerkerschaft) sowie die Vorstandsmitglieder Claudius Schaber, Wolfgang Göttler, Hansjörg Ruthardt (Kassenprüfer), Bernd Burkhardt (Lehrlingswart), Ewald Finkbeiner und Obermeister Robert Züfle (v. l. n. r.), nicht auf dem Bild: Kassenprüfer Andreas Schanz.


Obermeister Robert Züfle und Kreishandwerksmeister Alexander Wälde zeigten sich erfreut, zahlreiche Mitglieder der Schreiner-Innung Freudenstadt zur jährlichen Innungsversammlung im Hotel Schwanen in Kälberbronn begrüßen zu können. "Ihre Anwesenheit ist ein großartiges Zeichen des Zusammengehörigkeitsgefühls, der Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit des Innungsvorstands und der richtigen Wahl des interessanten Fachvortrages im Anschluss an die Regularien.", so Kreishandwerksmeister Wälde. Der Geschäftsführer der Innung, Sebastian Rother, präsentierte im offiziellen Teil der Versammlung einen stabilen Haushalt - die Kassenprüfer Hansjörg Ruthardt und Andreas Schanz bescheinigten der Kreishandwerkerschaft und dem Vorstand eine einwandfreie Kassenführung und Buchhaltung. Für die Entlastung bedankte sich Rother auch im Namen seiner Mitarbeiterinnen Heide Masuch und Nicole Heinzelmann. Im Anschluss ging der Geschäftsführer im Bericht über die Kreishandwerkerschaft unter anderem auf den erstmals durchgeführten Azubi-Nachmittag mit den Auszubildenden des ersten Lehrjahres, auf die Verabschiedung des langjährigen Geschäftsführers Siegfried Dreger und detailliert auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen der Kreishandwerkerschaft im Allgemeinen und der Innung im Besonderen ein.

Von den knapp 80 im Kammerbezirk Reutlingen in der Handwerksrolle eingetragenen Schreinerbetriebe seien 50 Mitglied in der Schreiner-Innung Freudenstadt – ein guter Schnitt im Verhältnis zu anderen Gewerken. Damit das trotz zurückgehender Anzahl der Betriebe so bleibe, habe die Kreishandwerkerschaft die Stelle eines Innungsbeauftragten geschaffen, der Mitglieder betreut und Betriebe für eine Mitgliedschaft begeistern wird. Rainer Großmann stellte sich der Versammlung im Anschluss persönlich als begeisterter Dienstleister des Handwerks und kompetentem Ansprechpartner vor.

Bei den anschließenden von Kreishandwerksmeister Alexander Wälde durchgeführten Wahlen wurden Obermeister Robert Züfle aus Tonbach sowie die Vorstandsmitglieder Claudius Schaber (Freudenstadt), Wolfgang Göttler (Horb a. N.) und Lehrlingswart Bernd Burkhardt (Wittendorf) einstimmig im Amt bestätigt – ebenso die beiden Kassenprüfer Hansjörg Ruthardt aus Glatten und Andreas Schanz aus Dornstetten. Ebenfalls einstimmig gewählt und damit neu in der Vorstandschaft der Innung ist Ewald Finkbeiner, leitender Ausbilder der Fachpraktiker/-innen für Holzverarbeitung im Oberlinhaus Freudenstadt. Dem Dank des Obermeisters für das Engagement und die Bereitschaft, ein Ehrenamt zu übernehmen, schloss sich die Verabschiedung der beiden Vorstandsmitglieder Andrea Wurster-Brezing aus Pfalzgrafenweiler, die in der letzten Wahlperiode auch als Schriftführerin fungierte, und Martin Feißt aus Loßburg an.

Für den fachlichen Teil der Versammlung zeichnete Sylvia Weinhold, Geschäftsführerin Unternehmensberatung der Handwerkskammer Reutlingen verantwortlich, die über die Kalkulation von Stundenverrechnungssätzen referierte und den Betrieben das richtige "Handwerkszeug" dafür an die Hand gab. Abschließend bedankte sich Obermeister Robert Züfle bei allen Innungsbetrieben, den Vorstandsmitgliedern und nicht zuletzt auch bei den anwesenden Lehrkräften Britta Reinhardt, Nicole Löw und Constantin Leiser von der Heinrich-Schickhardt-Schule für die gute Zusammenarbeit


« vorherige Seite nächste Seite »
 
 
 

Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 07441/88440 oder per eMail an info@handwerk-fds.de.


 
 
 
 
 
 
 


Quelle: handwerk-fds.de
Stand: 18.06.19 000000m 21:07 Uhr