CONbox2
Kreishandwerkerschaft Freudenstadt
Kreishandwerkerschaft Freudenstadt
"Haus des Handwerks"
Wallstr. 10
72250 Freudenstadt

Tel.: 07441-8844-0
Fax: 07441-8844-33

Email: info@handwerk-fds.de
www.handwerk-fds.de
Haus des Handwerks
Kreishandwerkerschaft Freudenstadt Körperschaft des öffentlichen Rechts


Suche in:
 
News  Website
Aktuelles
 
Alina Frank ist Lehrling des Monats April 2018
 News vom 19. April 2018
   
Bildunterschrift: Siegfried Dreger, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Freudenstadt, Harald Herrmann, Präsident der Handwerkskammer Reutlingen, Alina Frank, Bäckermeister Matthias Saur und Dr. Joachim Eisert, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Reutlingen
Fotonachweis: Handwerkskammer Reutlingen

Nach dem Abitur stand für Alina Frank fest, dass sie einen Beruf ergreifen möchte, der ihr Kontakt mit Menschen ermöglicht. Eine Ausbildung zur Physiotherapeutin wollte sie beginnen, doch an der Physiotherapieschule kam sie zunächst auf die Warteliste. Um die Wartezeit von einem Jahr zu überbrücken, nahm sie eine Aushilfstätigkeit im Fachverkauf bei der Bäckerei Saur an. Matthias Saur war schnell klar, dass er in Alina Frank eine herausragende, flexible und stets freundliche Aushilfsverkäuferin gefunden hatte, und so ließ er sie nach einem Jahr mit einem weinenden Auge in die schulische Ausbildung zur Physiotherapeutin ziehen. Aber auch Alina Frank empfand ihr Jahr in der Bäckerei nicht als vertane Zeit: "Die vielseitigen Tätigkeiten haben mich auf Anhieb begeistert, kein Tag glich dem anderen und Langeweile kam nie auf."

In der Schule merkte sie recht bald, dass ihr die Ausbildung keinen Spaß machte und die Arbeit in der Bäckerei ihr eher lag. "Der Umgang mit Menschen, die positive freundliche Rückmeldung von Kunden und meine netten Kolleginnen und Kollegen fehlten mir", erzählt Alina Frank. Matthias Saur war froh über Alina Franks Entschluss, bei ihm eine Ausbildung zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk zu beginnen. Durch ihr Abitur verkürzte sich ihre Lehrzeit, ihre Zwischenprüfung konnte sie bereits nach einem halben Jahr ablegen - selbstverständlich als Klassenbeste. Und weil zwei Ausbildungen besser als eine sind, wird sie im Anschluss noch eine Ausbildung zur Kauffrau im Büromanagement beginnen.

Durch die Doppelausbildung steigen Alina Franks berufliche Chancen. "Obwohl mir Verkaufen und Beraten im Blut liegen, wollte ich darüberhinaus noch etwas über Einkauf, Produktion, Logistik und Rechnungswesen erfahren", so Frank.

Matthias Saur weiß, dass er in Alina Frank eine zuverlässige und von allen geschätzte Auszubildende gefunden hat, die nicht nur fachlich herausragt, sondern auch menschlich. "Immer wenn Not am Mann ist, springt sie mit einem Lächeln ein und kommt in den sieben Filialen, in denen sie arbeitet, hervorragend an."

In der Freizeit ist Tanzen angesagt. Frank gehört der Tanzgarde Untertalheim an und ist mit Herzblut bei der Narrenzunft Untertalheim engagiert. Und da leider nicht das ganze Jahr über Fasnet ist, vertreibt sie sich im Sommer die Zeit mit ein paar Matchen auf dem Tennisplatz.

Die 1955 gegründete Bäckerei Saur legt großen Wert auf die handwerkliche Herstellung ihrer Backwaren; Brezeln werden noch von Hand geschlungen, die Zutaten kommen allesamt aus der Region. Entgegen dem Trend wird noch auf eine lange, gesunde Teigführung geachtet, denn ein guter Teig braucht seine Zeit.

Harald Herrmann, Präsident der Handwerkskammer Reutlingen, und Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Eisert wiesen bei der Übergabe der Ehrenurkunde und eines Geldpräsents an Alina Frank darauf hin, dass der Betrieb immer ein gehöriges Stück zur guten Ausbildungsleistung mit beitrage. Seniorchef Hans-Peter Saur war viele Jahre Obermeister und auch im Berufsbildungsausschuss aktiv. Über 100 Lehrlinge wurden in seinen Betrieben bereits ausgebildet.

Mit der Auszeichnung zum "Lehrling des Monats", so Herrmann weiter, solle aber auch der Vorbildcharakter einiger Jugendlicher hervorgehoben werden. "Schön wäre es, wenn auf diesem Weg ein Ansporn für andere geschaffen werden könnte, eine Ausbildung im Handwerk zu beginnen."

Zur Auszeichnung "Lehrling des Monats"
Die Auszeichnung wird seit Dezember 2014 vergeben. Vorgeschlagen werden können solche Auszubildende, die sich durch besonders gute Leistungen im Betrieb, in der Berufsschule und auch in der überbetrieblichen Ausbildung sowie ganz allgemein durch Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit, Kundenorientierung, Teamfähigkeit und Belastbarkeit auszeichnen.

Besonders gewürdigt werden kann darüber hinaus beispielsweise auch ein über die Ausbildung hinausgehendes ehrenamtliches Engagement. Kurzum: Gesucht werden junge Persönlichkeiten, die in besonderer Weise geeignet sind, Vorbild für andere Lehrlinge und "Werbeträger" für eine handwerkliche Ausbildung zu sein. Im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen werden von den über 13.600 Handwerksbetrieben zurzeit rund 5.000 Lehrlinge ausgebildet.


  nächste Seite »
 
 
 

Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 07441/88440 oder per eMail an info@handwerk-fds.de.


 
 
 
 
 
 
 
CONbox²® CMS
frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe